Bundesgartenschau Schwerin

Stampflehmfertigteile für 9 Stampflehmwände
auf der Bundesgartenschau 2008 in Schwerin

Architektur
ADOLPHI - ROSE Landschaftsarchitekten
23992 Kahlenberg / bei Wismar

Ausführung
Lehmprojekt
in Kooperation mit:
Stefan Neumann
Stefan Töpfer


Für die Bundesgartenschau 2009 in Schwerin wurden von den Landschaftsarchitekten Adolphi&Rose sieben Stampflehmwände in Verlängerung einer sanierten Ziegelmauer geplant. Diese Wände sind Teil des Küchengartens und haben jeweils eine Länge von 9m und eine Höhe von 2,7m. Die Wandstärke beträgt 45cm. Für eine Wand wurden 20 Tonnen Stampflehm verarbeitet. Da bereits im Herbst 2007 mit der Bepflanzung des Gartens begonnen wurde und eine Vorort-Produktion der Wände ein erhebliches Risiko bezüglich Frostschäden darstellte, habe ich eine Fertigteillösung vorgeschlagen. Im Herbst 2007 entstanden die Spritzwassersockel aus eingefärbtem Beton, deren Oberflächen sofort nach dem Ausschalen mit Wasser ausgewaschen wurden. Die Produktion der Stampflehmfertigteile erfolgte im Januar 2008 auf dem Gelände der Firma Conluto in Blomberg. Dort wurde auch die speziell für dieses Projekt zusammengestellte Stampflehmmischung hergestellt. Es entstanden 42 Fertigteile zu je 3,5 Tonnen. Diese wurden im April 2008 nach Schwerin transportiert und versetzt. Sie sind auch jetzt nach Schließung der BUGA noch zu besichtigen.