conluto Leichtlehmstein NF 1200

Lehmsteine


Lehmsteine werden in verschiedenen Rohdichten hergestellt und nach den Lehmbauregeln des Dachverbandes Lehm in drei Anwendungsklassen eingeteilt.

Anwendungsklasse I:
Steine mit homogener Struktur, ausreichend wasser- und frostfest; geringes Quellverhalten;ungelochte Vollsteine

Anwendungsklasse II:
ausreichende Festigkeit; wenig Quellverhalten beim Vermauern und Verputzen; herstellungsbedingter Lochanteil ≤15 %

Anwendungsklasse III
müssen für den Anwendungszweck ausreichend fest sein; Lochanteil ist beliebig

Wir bieten folgende Lehmsteine an:
Leichtlehmsteine NF 800, NF 1200, 2DF 700, 3DF 700 werden nach den Lehmbau-Regeln (3.9) des „Dachverbandes Lehm“ hergestellt. Die Zusammensetzung besteht aus: Baulehm gebrochen, Holzhäcksel und Strohhäcksel. Die Rohdichte beträgt ca. 700 kg/m³ bei den 2 DF und 3 DF Steinen und ca. 800 Kg/m³ bei den NF Steinen. Anwendungsklasse I
Die Leichtlehmsteine NF 800, 2DF 700, 3DF 700 gehören zur Anwendungsklasse I. Sie können bei verputztem, der Witterung ausgesetztem Außenmauerwerk eingesetzt werden. Sie besitzen eine homogene Struktur, sind ausreichend wasser- und frostfrei und haben ein geringes Quellverhalten. Sie sind ungelocht.

Schwere Lehmsteine weren als Grünlinge bezeichnet. Sie haben eine Rohdichte von 1800 kg/m³ und werden als Vollstein (DF und NF Format) oder mit Lochanteil im 2DF Format angeboten. Sie gehören zur Anwndungsklasse III. Ihr Einsatz beschränkt sich auf Innnwände oder Deckenauflagen.

Weitere Details finden sie in den jeweiligen technischen Merkblättern im Downloadbereich oder direkt hier das Technische Merkblatt Leichtlehmsteine von Conluto und eine Verbrauchstabelle als Download:

Leichtlehmsteine (78 KB).
Verbrauchstabelle Putze (131 KB).